Startseite | Impressum | Kontakt | Datenschutz  
Baumischabfälle (AVV 170904)
Auf Baustellen entstehen nat√ľrliche Abf√§lle und es fallen Reststoffe an, die fachgerecht zu verwerten sind. Vielerorts handelt es sich um Baumischabfall, ein anfallendes Abfallgemisch aus Bauma√ünahmen, das aus mineralischen und nicht mineralischen Stoffen bestehen kann. Neben dem reinen Bauschutt macht Baumischabfall zumeist einen hohen Anteil an der Gesamtmenge der Abf√§lle aus.

Was ist Baumischabfall?

Baumischabfall setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Haupts√§chlich sind es Baurestmassen, die mit Kunststoff, Glas, Metall und sonstigem Verpackungsabfall vermischt sind. Da die einzelnen Bestandteile aufgrund der hohen Durchmischung nicht leicht zu trennen sind, ist die Entsorgung nat√ľrlich aufwendiger und damit teurer als die des reinen Bauschutts.

Zu den Materialien und Gegenständen, die als Baumischabfälle gelten, zählen u. a. folgende Abfälle:

¬ē Gummi, Kabel, Kabelreste und Plastikrohre
¬ē Tapeten und Tapetenreste, Papier, Pappe und Verpackungen
¬ē Holzreste und Holzabschnitte, S√§gesp√§ne
¬ē Styropor, D√§mm- und Isolierungsstoffe, Strohmatten
¬ē Teppichreste, Paletten, Kunststoffe, Kunststofffolien, Eimer (entleert)
¬ē sonstige Gegenst√§nde aus Plastik wie Rohre
¬ē Gipsreste, Gipsplatten, Rigipsplatten
¬ē T√ľren und Fensterrahmen mit Glasresten
¬ē Baustoffverpackungen
¬ē usw.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Ihr Baumischabfall zu eine der o. g. Abfallarten zählt, rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.
Schienenweg 1+49 39201 28187info@recyclinghof-farsleben.de» Zertifikat
39326 Farsleben+49 3935 934518www.recyclinghof-farsleben.de» Anfahrt
 © 2015 Recyclinghof Farsleben GmbH  | Letzte Aktualisierung am 14.04.2015 | CMS Orpheus |  Heute ist der 21.06.2018